Das machen Sie doch mit links!

Linkshaender_bedarf

Linkshänder im (Schul-) Alltag

Jedes Kind entwickelt in den ersten Lebensjahren eine individuelle Händigkeit.
Oftmals kann die Entwicklung schon frühzeitig bei spontanen Handlungen und Reflexen beobachtet werden.
Kinder sollten beim Ausprobieren und Erkunden ihrer Fähigkeiten mit beiden Händen möglichst nicht beeinflusst werden.
Ist die Händigkeit unklar, sollte spätestens vor der Einschulung ein Händigkeitstest durchgeführt werden.

Hier finden Sie eine Liste anerkannte Linkshänderberater.

Eine Händigkeit lässt sich durch die Dominanz einer Gehirnhälfte erklären:
Die Hirnhälften sind über Hauptnervenstränge mit der jeweils gegenseitigen Körperhälfte verbunden und steuern diese.
Bei einer Linkshändigkeit geht man also von einer dominanten rechten Gehirnhälfte aus,
bei einer Rechtshändigkeit von einer dominanten linken Gehirnhälfte.
Eine Umschulung der Händigkeit führt zu einer dauerhaften Fehlbelastung des Gehirns und kann Folgeprobleme wie Legasthenie und Sprachprobleme verursachen,
während die Verwendung der "richtigen" Hand für Wohlbefinden sorgt und das Lernen vereinfacht.

Linkshändermaterial

Linkshänder sollten bei der Auswahl eines Schreiblernfüllers auf eine spezifische Griffform und Feder achten. Die Federbreite sollte getestet und individuell festgelegt werden.
Bei der Auswahl des richtigen Schreibwerkzeuges lohnt sich eine Beratung immer!

Linkshaender_pelikan
Linkshaender_block

Spezielle Scheren erleichtern durch angepasste Grifflöcher und der Anordnung der Klingen das Schneiden für Linkshänder. Im Schulalltag sollte zum Üben der motorischen Fähigkeiten keinesfalls auf eine gute Schere verzichtet werden.

Wir haben noch weitere Linkshänderprodukte im Sortiment, die den Schulalltag erleichtern:
Spitzer, Lineal, Spiralblöcke und vieles mehr.

Kommen Sie uns besuchen, wir beraten Sie gerne!